You are here

Fallstudien

Deutschland: Systematischer Ansatz zur Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen

19/03/2020 Art: Lösungen 10 Seiten

In dieser Fallstudie wird der ganzheitliche Ansatz Deutschlands zur Bekämpfung von Muskel-Skelett-Erkrankungen aufgezeigt und wie er durch einen umfassenden Rechtsrahmen ermöglicht wird. In Deutschland sind Muskel- und Skeletterkrankungen die häufigste Ursache für Fehlzeiten am Arbeitsplatz, und ihre Prävention ist eine der Prioritäten der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie.

An der Entwicklung und Umsetzung dieser Strategie sind mehrere Akteure – Bund, Länder und Unfallversicherungsträger sowie Berufsgenossenschaften, Sicherheitsexperten und Arbeitsmediziner – beteiligt. Dadurch wird ein vielfältiger kooperativer Ansatz ermöglicht. Das Gesundheitsvorsorgegesetz bildet eine solide Rechtsgrundlage für eine solche Zusammenarbeit. Darin wird anerkannt, dass Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit nicht nur bei der Arbeit, sondern auch in Wohn- und Lehreinrichtungen integriert werden müssen.

  • Herunterladen in: